Unser Gästebuch

Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 
 
 
 
 
 
Lieber Besucherinnen und Besucher dieser Seiten!

Hier besteht die Möglichkeit, ins Gästebuch zu schreiben, was Sie oder Dich als kirchliche/n Mitarbeiter/in bewegt. Fragen, Meinungen, Kritik, Lob und ähnliches sind immer willkommen!

Wir weisen darauf hin, dass wir für den Inhalt der Einträge nicht verantwortlich sind. Diese stellen nicht unbedingt die Meinung des Gewerkschaftsvorstands dar.
Wir behalten uns vor, beleidigende, diskriminierende u.ä. Äußerungen. zu entfernen.
224 entries.
Angelika Angelika schrieb am 24. Oktober 2013 um 7:23:
Guten Tag, ich selber hatte noch das Glück ,nach vielen Dienstjahren, die Altersteilzeit zu den noch von der Arbeitsagentur geförderten Bedingungen antreten zu können. Nun wäre es sehr interessant, für die noch tätigen Erzieherinnen, zu erfahren, ob und zu welchen Bedingungen es ggf. heute möglich ist, mit unseren Arbeitgebern über diese Thematik sprechen, bzw. verhandeln zu können. - Vielen Dank und herzliche Grüße Angelika
Werner Massow Werner Massow schrieb am 7. Juni 2013 um 12:15:
Lieber Frank, es ist schön, von Dir zu hören, dass Du von unserer Arbeit und Ausrichtung begeistert wurdest. Hoffentlich bleibst Du weiterhin zufrieden! Du hast sehr wichtige Fragen aufgeworfen, die sorgfältig beantwortet werden müssen. Auf der von Dir erwähnten bunten Karte ist die enge Zusammenarbeit zwischen drei Kirchengewerkschaften dargestellt - links der vkm Deutschland, Sitz in Hamburg (nicht deckungsgleich mit den drei Verbänden kirchlicher Mitarbeiter in Niedersachsen!), die Gewerkschaft Kirche und Diakonie GKD, Sitz in Berlin und rechts die Kirchengewerkschaft MVV. Wir arbeiten seit gut anderthalb Jahren zusammen und möchten gemeinsam eine Kirchengewerkschaft für ganz Deutschland aus der Taufe heben. Da das aber keine einfache Sache ist (unterschiedliche Strukturen, Kulturen und Beitragshöhen), arbeiten wir in der nächsten Zeit noch als eigenständige regionale Organisationen und wachsen dabei enger zusammen. In unserem Bundesland werden wir als Kirchengewerkschaft Niedersachsen firmieren, bis nach einem bundesweiten Zusammenschluss ein Landesverband der Kirchengewerkschaft gegründet werden kann. Gleichzeitig arbeiten wir hier in Niedersachsen mit den Verbänden kirchlicher Mitarbeiter in der ADK zusammen. Was sich daraus ergeben wird, ist zur Zeit noch nicht absehbar. Insgesamt ist es jedenfalls gut, wenn sich die Arbeitnehmerorganisationen aufeinander zubewegen und die Einheit der ArbeitnehmerInnen ein wichtiges Ziel der Zusammenarbeit ist.
Frank Meyer Frank Meyer schrieb am 27. Mai 2013 um 14:32:
Hallo, 2011 bin ich Mitglied im MVV geworden. Mich hat die Art und Weise begeistert, wie der MVV gegenüber dem Arbeitgeber und in der ADK aufgetreten ist. Überkommene und verkrustete Haltungen sind z.T.überwunden und wichtige Erfolge dadurch erzielt worden. Auf der kommenden Mitgliederversammlung soll u.a. über eine Namensänderung in „Kirchengewerkschaft Niedersachsen“ abgestimmt werden. Nun komme ich zu meiner Verwirrung: Ich habe die bunte Karte vor mir liegen, auf der links der vkm, dann die GKD und rechts der MVV aufgeführt sind. Da drunter, „Kirchengewerkschaften“. Frage: Alle drei sind als Landesverband Mitglied einer Kirchengwerkschaft oder werden die drei, wie soll ich sagen, eigene Kirchengewerkschaften? Auf der Homepage gibt es unter der Überschrift „Kirchengewerkschaft MVV auf Kirchentag“ den Hinweis, der vkm sei seit 1.Mai 2013 in „Kirchengewerkschaft“ umbenannt. Frage: Vereinen sich jetzt alle unter das Dach des ehemaligen vkm als Kirchengewerkschaft? Oder, wenn der MVV in „Kirchengewerkschaft Niedersachsen“ umbenannt ist alle unter dieses Dach? Frage: Wie soll es nach den Umbenennungen dann weiter gehen? Wozu sollen diese beitragen? Für mich am nahe liegendsten ist der Gedanke dreier Landesverbände in einer Kirchengewerkschaft. So verstehe ich auch die bunte Karte. Aber ob das stimmt? Weiß wer was? Werner Massow hat am 25. November 2007 im Gästebuch folgenden Eintrag gemacht: „Wir alle können uns nur freuen, dass es das Arbeitnehmerbündnis gibt. Nur durch unsere Einheit können wir gerechte Entlohnungs- und Arbeitsbedingungen erreichen.“ Dem kann ich nur noch beipflichten und hoffe, dass damit eine Kirchengewerkschaft mit Landesverbänden als Mitglieder gemeint ist.
Die Kirchenmaus Die Kirchenmaus schrieb am 23. April 2013 um 14:01:
Lieber Werner Massow, gestern hat ja nun die ADK in einer Sondersitzung getagt, gibt es Neues zu berichten?
Werner Massow Werner Massow schrieb am 9. April 2013 um 15:31:
Liebe Kirchenmaus, das trifft sich gut, dass Du uns erinnerst! Wir haben gerade die Meldung veröffentlicht: Am 22.04. gibt es eine ADK-Sondersitzung, auf der wir den TV-L-Tarif rückwirkend zum 01.01.2013 für den kirchlichen Bereich übernehmen werden.
Die Kirchenmaus Die Kirchenmaus schrieb am 9. April 2013 um 12:54:
Wann tagt denn die ADK um den Tarifabschluss 2013/2014 zu übernehmen?
a.c-w a.c-w schrieb am 9. Februar 2013 um 21:25:
also auch nicht mehr MAVmitglied unterstütze ich die Initiative Urlaubsanspruch für alle mit 30 Tagen. Wenn schon AGG ,dann ist in diesem Fall es anzuwenden, auch im niedersächsisch evangelischem Bereich;-) mit dem Vorbehalt, dass ich das ein oder andere im AGG realitätsfremd halte;-)
Werner Massow Werner Massow schrieb am 29. Dezember 2012 um 12:11:
Der Tarifabschluss 2011/2012 wurde vollständig übernommen. Allerdings ist das Weihnachtsgeld dauerhaft um 12% abgesenkt gegenüber dem TV-L Bereich, obwohl sich die Finanzsituation der Kirchen in Niedersachsen außerordentlich gut entwickelt hat. Darf das so bleiben?
Hartwig Kuschmierz Hartwig Kuschmierz schrieb am 25. Dezember 2012 um 14:25:
Frohe Weihnacht und ein gutes neues Jahr.
a.c-w a.c-w schrieb am 5. Dezember 2012 um 18:19:
Wenn ja, sorry- Fehlmeldung;-(
a.c-w a.c-w schrieb am 5. Dezember 2012 um 18:18:
Also ich bin davon ausgegangen, dass eine war. Muss jetzt noch mal meine Belege durchgehen, ob die 360,00€ gebucht worden sind bis 1.5.12
Micha Micha schrieb am 5. Dezember 2012 um 7:54:
Welche Tariferhöhung? Ist mir was entgangen??
a.c-w a.c-w schrieb am 4. Dezember 2012 um 19:39:
Liebe KollegInnen, wird euer Gästebuch nicht gepflegt oder habt ihr Nike als Sponsor;-) Nun aber mal im Ernst, ich /wir warten seit Monaten, dass die Tariferhöhung des Tarifvertrages der Länder übernommen wird. Die ADK hat eine Einigung bzgl. der Entgeldordnung erfolgreich erarbeitet. Viele unserer Mitarbeiterinnen benötigen dringend eine deutliche Erhöhung ihres Gehaltes. Die Lebenskosten steigen auch bei kirchlichen Mitarbeitern. Es ist nicht nach zu vollziehen, warum unsere Kirchenleitungsvertreter bei stetig steigenden Einnahmen, eine Tariferhöhung nicht (zeitnah) umsetzen. Wo bleibt hier die Wertschätzung für unsere Arbeit? Ich wiederhole es gern Jahr für Jahr- nur mit Mitarbeitern ,die von ihrem Anstellungsträger Wertschätzung erfahren und zwar auch eine finanzielle, sind zufrieden . Sie werden mit kompetenter und qualifizierter Arbeit zum Wohle der kirchlichen Gemeinschaft und darüber hinaus beitragen! So ein Pfand muss man pflegen!
schrieb am 27. Oktober 2012 um 22:45:
so es ist geschehen, nach 20 Jahren verabschiede ich aus der MAV Arbeit. Ich wünsche mir Nachwuchs, der/die unsere Interessen weiter vertreten- manchmal muss man loslassen können, damit sich neue Perspektiven entwickeln können:-)
schrieb am 16. Juni 2012 um 23:04:
Also viel los ist hier ja nicht in dieser spannenden Zeit;-) ich bin erstmal im Urlaub;-)
C-W C-W schrieb am 14. Mai 2012 um 10:48:
und ich sollte beim Lesen auf die Feinheiten achten. Zunächst habe ich die Botschaft wohl anders verstehen wollen;-) Also konkret ist der Tarifvertrag mit den ausgehandelten Prozenten noch nicht übernommen worden;-( Aber immerhin ist die Entgeldordnung der Länder nun auch für uns gültig. Ein Schritt, der wichtig und dringend notwendig ist. Wir haben zu mindestens im nordwestlichen Teil der Landeskirche erhebliche Schwierigkeiten qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Die KollegInnen und ich wünschen uns , dass der Tarifvertratg der Länder 1 zu 1 zeitnah übernommen wird. Nur so haben wir eine Chance auf dem sozialen Markt zu bestehen- Investieren lohnt sich immer-Imagegewinn der Landeskirche Hannover- zufriedene MitarbeiterInnen-zufriedene Gemeindeglieder-zufriedene Kunden= Es ist ein Gewinn Ev.-luth. zu sein:-)
C-W C-W schrieb am 14. Mai 2012 um 9:35:
upps, wollte gar nicht so anonym sein;-)
schrieb am 14. Mai 2012 um 9:33:
Herzlichen Dank, dass Ihr gemeinsam es in Rekordzeit!!! geschafft habt, dass der Tarifabschluss der Länder für uns kirchlichen Mitarbeiter rückwirkend zum 1.1.12 übernommen worden ist:-)
G. Schultze - van Dijk G. Schultze - van Dijk schrieb am 10. Mai 2012 um 10:33:
Ich dachte, es gibt eine ADK-Sitzung am 8. Mai. Hat die stattgefunden und was ist entschieden über die Eingruppierung der Erzieherinnen?
C-W C-W schrieb am 14. März 2012 um 15:58:
Nachtrag zu I.Rothe, gerade Ihre subtile Andeutungen zu den Initialen und dem Klammerzusatz, bestätigen mir, dass Sie eine Umgangsform nutzen, die ich für kontraproduktiv halte. Ich bin als Beraterin für eine klare und direkte Sprache. Und wenn ich den Sender womöglich falsch verstanden habe , frage ich nach. An einer Beziehungsstörung sind immer mindestens 2 beteiligt- in diesem Fall VKM und MVV . Schuldzuweisungen bringen uns nicht weiter, im Gegenteil sie blockieren!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.