2,35 %mehr für den Sozial- und Erziehungsdienst

Nach den Tarifverhandlungen im Frühjahr 2016 erhielten die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst im öffentlichen Dienst eine Entgelterhöhung von 2,40 Prozent für den Zeitraum vom 01. März 2016 bis zum 31. Januar 2017. Eine weitere Anhebung erfolgt jetzt zum 01. Februar 2017 um weitere 2,35 Prozent. Die Laufzeit ist dabei bis zum 28. Februar 2018 angesetzt.

Hier ist die ab 1. Februar 2017 gültige Entgelttabelle:

2,35 %mehr für den Sozial- und Erziehungsdienst. Das hört sich erst mal gut an. Doch im kirchlichen Bereich werden die Sozialarbeiter und die Beschäftigten der Schulkindbetreuung davon willkürlich ausgeschlossen! Auch die Kinderpflegerinnen, Sozialassistentinnen, Heilpädagoginnen und heilpädagogischen Fachkräfte werden unfair behandelt.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.